Drahtglas und Drahtornamentglas – von Glasdienst Grindel aus Hamburg

Drahtornamentglas oder auch Drahtglas ist ein Glas mit strukturierten Oberflächen. Es hat eine schmückende und gestalterische Wirkung. Weiterhin ist es lichstreuend und durchsichthemmend eingesetzbar.

Drahtglas der Glaserei Grindel

Rufen Sie uns unter unserer 24-Stunden-Hotline an: 040 / 44 79 85. Wir beraten Sie gerne!

Bestellen Sie rund um die Uhr auch online Ihr gewünschtes Drahtglas oder Drahtornamentglas unter:
www.online-glasshop.de

Wählen Sie jetzt Ihr gewünschtes Maß aus! Wir bieten Ihnen auch diverse andere Glasarten. Unser Glasshop liefert im Großraum Hamburg! Zustellung nach vorheriger Terminabsprache. Auch Selbstabholung in Hamburg ist möglich!

Drahtornamentglas ist Gußglas mit einer Einlage aus Draht. Ferner erhöht das eingelegte Drahtgeflecht die Stabilität des Glases und bindet die Glasfläche bei etwaigem Glasbruch.

Durch die Kombination der Materialien Stahldraht und Glas, ist Drahtglas bei großen thermischen Schwankungen nicht geeignet.

Verwendung:
Bei Verglasungen von Fenster- und Türöffnungen, sowie Möbelbau- und Innenausbau (Lichtausschnitte).
Verglasung bei Vordächern über Türeingängen, Balkonüberdachungen und Wintergartenschrägverglasungen.

Als Überkopfverglasung darf das Glas nur bis zu einer Spannweite von 70 cm eingebaut werden.

Herstellung von Drahtornamentglas

Zuerst wird das geschmolzene Glas wird auf rotierende Walzen gegossen. Anschließend in die Form eines langen Bandes gewalzt. Vor dem Abkühlen des noch zähflüssigen Glasbandes wird ein Geflecht aus Draht eingelegt. Überdies wird mit Prägewalzen ein Muster (Ornament) in das noch zähe Glas gedrückt.

Übrigens kann Drahtglas und Drahtornamentglas mit herkömmlichen Glasschneidesystemen geschnitten werden. Es muss auf das exakte Durchschneiden der Drahteinlage geachtet werden. Zuletzt wird es geschnitten und es ist notwendig, das die Schnittflächen versiegelt werden. Dies ist vordringlich notwendig bei Drahtglasscheiben, die nicht allseitig umschlossen sind. Das ist aufgrund der möglichen Rostbildung an den Schnittkanten der Drahteinlagen nötig.

Wie alle Ornamentgläser ist Drahtglas ohne Nachbearbeitung nicht transparent, sondern transluzent. Für die Herstellung von durchsichtigem Drahtglas, muss es nachträglich poliert werden. Es wird üblicherweise in 7 mm Dicke hergestellt. Des weiteren kann es farblos oder auch eingefärbt sein. Genauso wie neben glatten Oberfächen sind auch ornamentierte Oberflächen möglich. Der Wert seiner charakteristischen Biegefestigkeit entspricht dem des Gussglases. Er ist deutlich niedriger als bei Floatglas. Ausserdem kann Drahtglas feuerhemmend wirken.

Eine Steigerung der Biegefestigkeit kann durch die Drahteinlage nicht erreicht werden. Die unterschiedlichen Wärmeausdehnungskoeffizienten von Draht und Glas führen bei einer Erwärmung sehr häufig zum Bruch des Glases.